Suche

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors (m/w/d) der BesGr. W2 mit Tenure Track auf W3 für Regionalen Klimawandel und Gesundheit (Heisenberg-Professur)


Universität Augsburg

 

Die Universität Augsburg hat zum 1. Dezember 2016 eine Medizinische Fakultät gegründet. Ein wesentlicher Forschungsschwerpunkt wird im Bereich „Environmental Health Sciences“ etabliert. Eine enge Kooperation mit dem Institut für Geographie der Fakultät für Angewandte Informatik im Bereich Klimaforschung sowie eine Zweitmitgliedschaft in der Fakultät für Angewandte Informatik ist angestrebt.

 

In diesem Kontext ist an der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

 

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors (m/w/d)

der BesGr. W2 mit Tenure Track auf W3

für Regionalen Klimawandel und Gesundheit (Heisenberg-Professur)

 

zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von 5 Jahren zu besetzen.

 

Die Besetzung der Stelle setzt eine erfolgreiche Bewerbung um eine Heisenberg-Professur bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft voraus. Nähere Informationen zu den Bedingungen für Heisenberg-Professuren unter http://www.dfg.de.

 

Die Bewerberin/der Bewerber (m/w/d) muss durch hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der empirischen Klimaforschung mit einem Schwerpunkt auf quantitativen Analysen der Klimavariabilität und des zukünftigen Klimawandels ausgewiesen sein. Im Rahmen der Professur sollen die lokalen und regionalen Auswirkungen von Klimafaktoren auf die Gesundheit des Menschen erforscht werden. Im Zentrum stehen Fragen, wie atmosphärische Bedingungen das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen beeinflussen. Methodisch sollen Prozess-Studien und statistische Modellierung (inklusive Zukunftsprojektion) der räumlichen Verteilung und zeitlichen Dynamik gesundheitsrelevanter Klimafaktoren im Vordergrund stehen.

 

Die adressierten Forschungsziele sollen nicht nur für Impulse und Vernetzung innerhalb des Forschungsschwerpunktes Environmental Health Sciences an der Medizinischen Fakultät in Kooperation mit dem Institut für Geographie sorgen, sondern sich auch in weitere Forschungsschwerpunkte der Universität Augsburg einpassen. In besonderem Maße gilt dies für das Forschungsgebiet Umweltforschung und Ressourcenstrategie und für die Vernetzung mit medizinischen und gesundheitsrelevanten Themen.

 

Weitere Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden.

 

Gemäß Richtlinien der DFG erfolgt die Besoldung ausgerichtet nach W2. Nach dreijähriger Förderdauer im Heisenberg-Programm erfolgt eine Zwischenevaluation durch die DFG. Der erfolgreiche Ausgang dieser Begutachtung ist Grundlage für die zweijährige Weiterfinanzierung der Heisenberg-Professur durch die DFG und für die Übernahme der Heisenberg-Professur in den Etat der Hochschule nach dem Ende der DFG-Förderung. Bei positiver Evaluierung erfolgt nach 5 Jahren die Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit auf einer Stelle der BesGr. W3.

 

Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d) dürfen das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet haben. Ausnahmen von dieser Altersgrenze sind gemäß Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG nur in dringenden Fällen möglich.

 

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Universitätsfrauenbeauftragten unter: http://www.uni-augsburg.de/einrichtungen/frauenbeauftragte/.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdeganges, Lehr- und Forschungskonzept, Zeugnisse, Promotionsurkunde, Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, Drittmittelaufkommen, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der akademischen Lehrveranstaltungen) sind bis zum

 

  1. Mai 2019

 

in elektronischer Form an die Dekanin der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg, Frau Prof. Dr. Martina Kadmon, E-Mail: berufung@med.uni-augsburg.de zu richten. Diese Ausschreibung und weitere aktuelle Informationen können über das Internet (http://www.med.uni-augsburg.de/de/stellen/) abgerufen werden.